So setzen Sie Memes erfolgreich im Online-Marketing ein


Yvonne Cramer | 4. April 2023

Memes stehen für Humor, Kreativität und Zeitgeist – selbstverständlich auch beim Marketing in Deutschland. Ragen Sie mit witzigen Memes aus der Content-Masse heraus!

Aktuelle Memes und ihre Bedeutung fürs Marketing

2023 verspricht, ein ergiebiges Jahr für Memes zu werden. Werfen wir einen Blick auf die aktuelle Meme-Landschaft!

Konflikte und Ereignisse: zahlreiche Anlässe für Memes!

2022 war vollgepackt mit Ereignissen und Krisen, die auch die digitale Landschaft massiv beeinflusst haben. Krieg, Inflation und, ja, natürlich immer noch Corona haben Auswirkungen auf sämtlichen Content auf allen Kanälen. Das gilt auch für Memes.

Was sind Memes?
Ein Meme ist ein witziges Bild, Gif oder Video, das in den sozialen Medien oder im Web viral geht. Dabei ist der Humor-Faktor dem Bild entweder bereits zueigen. Oder er entsteht durch Kommentare, neuen Kontext, satirische oder groteske Verwendung. Memes können über Jahre hinweg in immer neuen Zusammenhängen zitiert werden.

Das waren die Top-Memes im Jahr 2022: Beispiele

Memes kommen zwar unernst daher, bilden aber einen wesentlichen Bestandteil der aktuellen Internetkultur. Memes sind

  • kreativ
  • je nach Bedarf von humorvoll bis meinungsbildend und
  • vor allem eins: ein Spiegel des aktuellen Zeitgeistes und der Popkultur.

Wladimir Putin, der Meme-Superstar

2022 war es Wladimir Putin, der die Liste der Top-Memes anführte. Man kann sagen, sein Ansehen auf der Welt ist im vergangenen Jahr so stark gesunken, wie die Suche nach Memes, um ihn aufs Korn zu nehmen, gestiegen ist. Erinnern Sie sich noch an sein Beisammensein mit Emmanuel Macron an dem berühmten langen Tisch?

Digitalkreative holten aus dem Meeting Putin-Macron das Maximum heraus. (Quelle: themoscowtimes.com)
Manche Situationen wollen einfach parodiert werden – Memes sind die Antwort. (Quelle: themoscowtimes.com)
Ein von Usern erstelltes Meme, das ganz nebenbei Marketing für IKEA macht. (Quelle: Twitter/@AnonOpsSE)

Will Smiths Schlag taucht unter anderem in Job-Memes wieder auf

Es ging auch ganz unpolitisch: Auf Platz 2 der Top-Memes in 2022 ist Will Smith, der mit seiner Ohrfeige für Chris Rock bei der Oscar Verleihung für Furore gesorgt hat. Die User haben dieses Ereignis auf ihre ganz eigene Weise zelebriert:

Ein Watschen, der sich als Meme-Motiv … (Quelle: Twitter/iam_xand)
… für viele Zusammenhänge eignet. Hat eben gesessen. (Quelle: Twitter/greg_price11)

Das Meme-Jahr 2023 hat gut angefangen

Greta Thunberg stieg in Lützerath auf den Meme-Thron

Anfang dieses Jahres legte Greta Thunberg noch eine Schippe drauf. Mit ihrem Lützerath-Foto bestieg sie vorläufig den Meme-Thron.

Als Lützerath durch den Energieversorungskonzern RWE und die Polizei geräumt wurde, war Aktivistin Greta Thunberg dabei.
Memes transportieren mit diesem bekannten Bild auch jede Menge anderer Botschaften. (Quelle für beide Memes: Buzzfeed)

Wir sind sicher: Wenn es um die Top-Memes 2023 gehen wird, werden wir Thunberg-Lützerath-Bild wiedersehen. Aber das Jahr ist noch lang …

Anlässe und Nachfrage nach Memes gibt es zuhauf

Gut zu wissen: Die Social-Media- und Internet-Community, die danach lechzt, sich an allen möglichen Situationen und Bildern zu bedienen, ist groß. Damit kommentiert sie auf ihre Art gesellschaftliche Entwicklungen und das übrige Leben. Politische, zeitgenössische und unterhaltsame Memes schön und gut? Aber wie hilft das jetzt in Sachen Marketing weiter?

Humor und Trend-Know-how sind im Meme Marketing unverzichtbar

Sie sehen: Ein Meme lässt sich so ziemlich für jeden Anlass einsetzen, weil sich der Inhalt des Memes beliebig an die Bedürfnisse und die Message anpassen lässt. Dabei ist es nicht entscheidend, ob

  • das Meme selbst kreiert wurde oder
  • man ganz einfach auf einen rasenden Meme-Zug aufgesprungen ist.

Wenn Sie alles richtig machen und die Trends der Social Media Community verstehen, können Sie den Buzz für Ihr Business nutzen.Ihr Nutzen: Mit Memes im Marketing steigern Sie Aufmerksamkeit und Engagement . Sie ragen aus der Content-Masse heraus – intelligent, hochaktuell und kreativ. 

Das perfekte Meme ist die Kirsche auf der Sahne einer ausgereiften Social Media Strategie.

Yvonne Cramer, Senior Copy Writer, Digital Media Manager

Was ist ein Corporate Meme?

Ein Corporate Meme nutzt typische Meme-Features für humorvolles Marketing. Ein Corporate Meme ist gebrandet, sodass der Absender klar ist. Es kann folgende Elemente enthalten:

  • ein bereits als Meme bekanntes Visual, das dann auf witzige Weise adaptiert wird,
  • ein bekanntes, aber bislang kaum als Meme genutztes Visual, das im Meme-Stil adaptiert wird,
  • eine witzige, selbst erstellte Infografik im Meme-Stil,
  • topaktuelle oder ikonisch-altbekannte Visuals in einem neuen Kontext,
  • bekannte Meme-Slogans mit eigenen Visual-Ideen umsetzen.
  • Corporate Memes können auch per Vergleich oder Reframing positive Botschaften erfolgreich transportieren.

Wichtig: Das eigene Corporate Meme muss zur Markenpersönlichkeit und Zielgruppe passen.

Corporate Memes – Fallstricke vermeiden

Memes muten oft an wie ein spontaner Einfall. Häufig stimmt das auch. Im Meme Marketing sollten die Entscheidungen für oder gegen ein Meme und seine Features jedoch bewusst getroffen werden. Ein definierter Handlungsrahmen für das Marketingteam ist dabei hilfreich.

Memes im Marketing – Dos & Don´ts

DosDon´ts
Erstellen Sie unterhaltsame Kampagnen mit Meme-Potenzial: Es lässt sich nicht vorhersagen, was zum Meme wird. Aber wenn Ihre Kampagnen den Puls der Zeit treffen und witzig sind, zieht das die Aufmerksamkeit der Community an, die Ihren Content in Memes verwandelt.Aus den falschen Gründen zum Meme greifen: Memes werden oft eingesetzt, um Missstände anzuprangern. Wenn Sie nicht wirklich hinter dem Inhalt Ihres Memes stehen, straft die Community das ab.
Lassen Sie sich etwas einfallen, damit die User Ihre Inhalte teilen. Signalisieren Sie ihnen Verbundenheit und Verständnis für ihre Bedürfnisse. Dann werden Sie mit Ihrem Content dauerhaft relevant bleiben.Memes verwenden, wenn man sie nicht versteht. Zur Meme-Kultur gehören die Stilmittel der Satire. Für ein Unternehmen ist es nicht leicht, dies in umsatzsteigernde Werbung einzubauen. Damit es keinen Shitstorm gibt, sollte Ihr Team die Ursprung und Hintergründe eines Memes kennen!
Machen Sie sich die Meme-Kultur zu eigen, auch wenn sie für Sie unbekanntes Terrain ist. Memes haben eine ganz eigene Dynamik, die nicht wirklich zu kontrollieren ist. Ja, Meme-Marketing erfordert etwas Mut, aber es lohnt sich.Gehen Sie vor der Veröffentlichung auf Nummer Sicher. Achten Sie bei der Verwendung von Memes besonders darauf, dass sie niemanden beleidigen. Testen Sie Ihre Idee bei verschiedenen Zielgruppen.

Meme-Marketing: Beispiele auf Deutsch

Für unsere Kundin Deutsche Post entwickelten wir unter anderem diese Marketing-Memes auf Deutsch:

Meme für die Deutsche Post
Ewige Feindschaft zwischen Hunden und Zusteller? Von wegen!
Jürgen Vogel im Meme-Stil als Sympathieträger für die Deutsche Post unterwegs
Schauspieler Jürgen Vogel als Sympathieträger für die Deutsche Post: gern im Meme-Stil!

Auch für DHL Paket sind wir von Zeit zu Zeit mit Memes unterwegs:

DHL Paket Meme mit Jürgen Vogel
How it started – how it´s going ist ein beliebter Meme-Slogan und funktioniert am besten mit witzigen, leicht verständlichen Bildern.

Auf unseren eigenen Rheindigital-Kanälen haben Memes selbstverständlich ihren Platz:

Rheindigital-Meme mit Will Smith zum Thema Strategiemeeting
Rheindigital-Meme mit Will Smith zum Thema Kaffeemaschine
Rheindigital-Meme mit Will Smith zum Thema mieses Wetter in Köln

Fazit: Das Meme-Jahr 2023 hat bereits eine Menge Inspirationen fürs Meme-Marketing geboten. Die Onlinecommunity ist kreativer denn je und findet ihr Publikum. Nutzen Sie die große Aufnahmebereitschaft für witzige Botschaften und bekannte Codes. Eingebettet in einen wohlüberlegten Handlungsrahmen, können sie mit pointierten Corporate Memes punkten. Sie sind ein Weg, um Sympathien gewinnen, zum Teilen anzuregen und die Reichweite zu erhöhen.

Wenn ihr Content das Glück hat, zu einem Meme zu werden, dann packen Sie den Stier bei den Hörnern, statt vor ihm wegzulaufen.

Yvonne Cramer, Senior Copy Writer, Digital Media Manager

Zum Thema Online-Marketing interessiert Sie sicher auch:

Beitrag teilen auf

  • Künstliche Intelligenz bei Rheindigital: So arbeiten wir im Agenturalltag mit KI

    In diesem Artikel liest du: Chance, Bedrohung, Alltag oder Zukunft – all diese Begriffe fallen regelmäßig, wenn es um Künstliche Intelligenz (KI) geht und die Frage, welche Auswirkungen sie auf…

    Lesen
  • Social Listening – Das Ohr an der Community

    In diesem Artikel liest du: Heute nehmen wir uns ein spannendes Thema vor, das vor allem für alle interessant ist, die Social Listening Schon mal gehört? Nicht hinterfragt oder jetzt…

    Lesen
  • Die richtigen Bild- und Videoformate für Social-Media-Plattformen finden. So geht`s!

    Die Welt der sozialen Medien ist dynamisch und wandelt sich ständig. Die Art und Weise, wie und in welchem Format Bilder und Videos auf den Social-Media-Portalen präsentiert werden, spielt eine…

    Lesen
  • Content-Marketing: Die Zukunft des Content-Kosmos

    Content is king. Das schrieb Bill Gates schon vor fast 30 Jahren in einem Essay. Und daran hat sich nichts geändert. Wir zeigen den Stand von Content-Marketing in Unternehmen auf…

    Lesen
  • Podcasts: Geben Sie Ihrem Unternehmen eine Stimme!

    Podcasts: Ein Muss in Ihrem Marketing-Mix In der heutigen Welt des digitalen Marketings und der digitalen Unternehmenskommunikation sind Audios, zu denen auch Podcasts zählen, zu einem unverzichtbaren Medium geworden. Sie…

    Lesen

Was kann Rheindigital für Sie tun?