What do you Meme? Wie Sie Meme Marketing erfolgreich einsetzen


Yvonne Cramer | 5. Mai 2020

Voller Einsatz, wenn’s Brand.

Memes gehören im Jahr 2020 zum Internet wie der Sand zur Wüste. Doch wie kann man sich ihre Verbreitungseigenschaften und alle anderen positiven Skills zu Nutze machen, um die eigene Brand nach vorne zu pushen? Wir zeigen Ihnen, wie Unternehmen und Marken mit Meme Marketing eine neue Kundensprache lernen und damit für Aufsehen sorgen können.

Memes: Ein Internetphänomen? Ein Marketing-Phänomen!

Wer Memes bisher für eine belanglose Art der Internetkultur gehalten hat, dem beweisen wir hier gerne das Gegenteil: Memes sind kreativ, nah dran am Zeitgeschehen, und je nach Bedarf von humorvoll bis meinungsbildend. Deshalb sind Memes besonders gut für Content Marketing geeignet. Denn bei jedem einzelnen profitieren Sie zum einen davon, dass die Digital Natives wissen, wo der Ursprung ist und es gerne teilen und zum anderen können sie an Ihr Markenprofil oder die Eigenschaften Ihres Produkts angepasst werden. Memes eignen sich dabei gut für eine Multichannel-Strategie, da sie auf Social Media Plattformen, wie Instagram, Twitter und Facebook ebenso zu Hause sind, wie in privaten Whatsapp Chats und spezialisierten Foren. Gerade im B2B Bereich sind kluge Memes eine willkommene Abwechslung zwischen trockenen Charts. Seit sogar die Politik das virale Potenzial von Meme Marketing für Wahlkämpfe entdeckt hat, sind sie wohl auch in der breiten Masse als seriöser Beitrag „mit humorvollem Augezwinker“ angekommen.

Memes als Highlight jeder Social Advertising Strategie

Ein Beispiel für gelungenes Meme Marketing? Das Bild zeigt den amerikanischen Schauspieler Jonathan Goldsmith, der 2006 für eine Kampagne der Biermarke „Dos Equis“ engagiert wurde. Hier das Original:

Und wissen Sie was? Weil das Motiv als Meme viral gegangen ist, lief diese Digital-Kampagne unglaubliche 12 Jahre – und das mit riesigem Erfolg! Die Phrase „I don’t always… but when I do, I…“ ist aus dem Netz nicht mehr wegzudenken. In 2020 wird sie bei jeder denkbaren und undenkbaren Gelegenheit aus dem digitalen Hut des Internets gezaubert. Und weil der Wiedererkennungswert im Text so hoch ist, kann sogar der Protagonist beliebig ausgetauscht werden.

Glauben Sie nicht? Hier sind einige Beispiele der unzähligen Vielfalt und Anlässe, die in Social Media mit diesem Text zu finden sind:

Sie sehen: Ein Meme lässt sich so ziemlich für jeden Anlass einsetzen, weil sich der Inhalt des Memes beliebig an die Bedürfnisse und die Message anpassen lässt. Dabei ist es nicht entscheidend, ob es selbst kreiert wurde oder man ganz einfach auf einen rasenden Meme-Zug aufgesprungen ist. Wenn Sie alles richtig machen und die Trends der Social Media Community verstehen, können Sie den Buzz für Ihr Business nutzen. Aufmerksamkeit und Engagement werden dabei gleichermaßen gesteigert und sie stechen aus der Content-Masse heraus – intelligent, hochaktuell und kreativ. 

Übrigens: Das perfekte Meme ist die Kirsche auf der Sahne einer ausgereiften Social Media Strategie. Damit bei Ihnen auch das Fundament gut aufgestellt ist, haben wir Ihnen alle relevanten Faktoren einer erfolgreichen Social Media Strategie in unserer kostenlosen Social Media Checkliste zusammengefasst. Einfach hier kostenlos herunterladen.

Gerne stehen wir Ihnen auch gerne persönlich mit Rat und Tat zur Seite!

Was macht gutes Meme Marketing aus?

Ein gutes Meme zeichnet dadurch aus, dass es Dinge, die den aktuellen Zeitgeist ausmachen, präzise und einfach in Bildsprache übersetzt. Dafür ist es wichtig, die kulturellen Codes der Zielgruppe zu verstehen und somit den „Nerv der Zeit“ zu treffen. Der Humor muss dabei nicht zynisch oder sarkastisch sein. Besonders Corporate Memes können auch mittels Vergleichen und Refraiming positive Botschaften erfolgreich transportieren. Das eigene Corporate Meme muss eben auch zur Markenpersönlichkeit und Zielgruppe passen.

Welchen Nutzen haben Unternehmen von Meme Marketing?

Ihre Content-Abteilung hat ihr erstes Corporate Meme erstellt und Sie fragen sich jetzt vielleicht: „Ist ja alles schön und lustig, aber was hat mein Unternehmen davon. Und wie lässt sich das in effektives Marketing für mein Produkt übersetzen? Erfolgreiche Marken haben den Wert des Meme Marketing für sich bereits entdeckt. Sie leben von der aktuellen Kultur im Internet und sind ein einfaches Marketing-Tool, um sich in dieser Kultur und der relevanten Community zu positionieren. Zudem macht Meme Marketing es der Zielgruppe spielend möglich, sich in kürzester Zeit auf unterhaltsame Weise mit Ihrer Marke zu identifizieren.

Hier ein paar Beispiele:
1. Der nun schon bekannte Dos Equis Meme – eingesetzt von der Firma Grammarly, die hier ein Plugin für eine webbasierte, Plattform-übergreifende Autokorrektur (Rechtschreibung und Grammatik) bewirbt. Das Meme selbst wirkt dabei durch seinen hohen Wiedererkennungswert. Es zeigt, dass die Marke aktuelle Trends versteht und intelligent in Ihre Marketing Strategie für Social Media Plattformen aufnimmt.



2. Das Medien-Unternehmen „Virgin Media“ setzt hier das berühmte Meme „Success Kid“ zum Bewerben seines Angebots ein. Bei diesem Beispiel ist das Bild wichtiger als das Format des Texts. Der Text ist nämlich komplett an die CI des Marketing-Designs der Marke angepasst, wie es sich auch auf der Website und in anderen Marketing-Maßnahmen wiederfinden lässt.


3. Hubspot, ein B2B-Unternehmen für Vertriebs- und Inbound-Marketing Software erzählt anhand dieses Memes auf witzige Art und Weise, wie das so läuft, wenn man im Bereich Sales arbeitet. Das Unternehmen spielt hier gekonnt damit, was alle anderen denken, was man dort den lieben langen Tag so tut. In der Zielgruppe von Hubspot wird diese humorvolle Auflistung von selbstreferenziellen Stereotypen sicherlich für Schmunzeln sorgen und die Sharing-Quote trotz Hubspot-Branding nach oben treiben.

Funktioniert Meme-Marketing auch auf Deutsch?

Viele Memes sind in englischer Sprache verfasst. Das hat einen ganz entscheidenden Vorteil: So werden Sie im Prinzip auf der ganzen Welt verstanden, was die Reichweite enorm steigt. Aber auch, wenn sie lieber bei der Sprache Deutsch bleiben wollen, weil es beispielsweise besser zu ihrer Marketingstrategie oder ihrer Zielgruppe passt, ist das kein Problem. Zum einen gibt es Memes, die ausschließlich über das Bild und Design funktionieren und wiedererkannt werden. Hier können Sie Ihren individuellen Text einsetzen und in an die Sprache Ihrer Zielgruppe anpassen. Zum Anderen können die Texte der bekannteren Memes auch tatsächlich in andere Sprachen übersetzt werden, wenn Sie darauf achten, dass Sie die Keyphrase und das Design des Original-Memes möglichst 1 zu 1 übernehmen. Als dritte Variante können Sie auch selber kreativ werden und sogar Shemata, sowie Bildsprache für Ihr Unternehmen und Ihre Zielgruppe selbst entwickeln.

Gibt es auch Beispiele für deutsche Corporate Memes? Ja und zwar sehr gute noch dazu! Die Firma Sixt betreibt seit Jahren erfolgreiches Meme Marketing, sie kreiert diese Memes sogar. Und greift dabei gerne das aktuelle, vor allem politische Zeitgeschehen auf.








Gerne zeigen wir Ihnen weitere Beispiele von erfolgreichem Meme Marketing in einem unverbindlichen Beratungsgespräch und wie sie diesen Trend für Ihr Business nutzen können. Und nicht vergessen:

Beitrag teilen auf

  • Diese 5 Social Media Marketing Tools sollten Marketer kennen

    Social Media Marketing ist eine Chance für viele Marken und Unternehmen, birgt allerdings zahlreiche Herausforderungen. Schließlich wollen Kanäle, wie LinkedIn, Twitter, Instagram und co. nicht nur eröffnet, sondern auch regelmäßig…

    Lesen
  • Digital Marketing leicht gemacht: 6 Tipps, wie Sie Ihre Social Media Strategie erfolgreich umsetzen

    Hätten Sie das gedacht? Im Jahr 2019 hat mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung die sozialen Netzwerke genutzt. Die Größenordnung dieser Zahl zeigt, welches Potenzial in der Analyse, Strategie, Konzeption…

    Lesen

Was kann Rheindigital für Sie tun?