DHL Freight Connection

So bekamen ein Onlinemagazin, ein Newsletter und das dazugehörige Printheft für Akteur*innen der Logistikbranche einen neuen Anstrich.

    Kunde

    DHL Freight

    Jahr

    seit 2019

    Aufgabe


    DHL Freight, einer der führenden Anbieter von Straßentransporten in Europa, wünschte sich eine bessere Interaktion mit Kund*innen und Interessent*innen. Denn kontinuierliche Verbesserung steht für das Unternehmen im Fokus, um optimal auf die Wünsche seiner Kundschaft einzugehen. Eine Umfrage unter den Nutzenden zum bestehenden Online-Kundenmagazin Freight Connections ergab: Ein moderneres Design, mehr Interaktionsmöglichkeiten und Relevanz bei hoher Qualität waren gefragt. Das Ziel: höhere Reichweiten, längere Verweildauern, eine zeitgemäße User Experience, klare Calls-to-Action und optimierte Leadgenerierung. Das Onlinemagazin, der dazugehörige E-Mail-Newsletter und das gedruckte Heft sollten besser miteinander verzahnt werden. Und natürlich im neuen Design auftreten.

    So läuft's


    Klare Akzente: Das Onlinemagazin soll sich zu einer regelmäßig besuchten Informationsplattform für Logistikentscheidende und -interessierte entwickeln. Daher stehen im Fokus: Informationen, die für Nutzer*innen relevant sind, wie Branchentermine, Eventberichterstattung, Informationen über Innovationen und neue Lösungen, aber auch Fokusthemen, die die Logistikbranche bewegen. Das Webdesign setzt Schwerpunkte mit starken Fotos, Aufmachergeschichten und Bewegtbild.

    Nutzungsführung: ein einfaches Menü, das man sofort versteht und den intuitiv verständlichen Heftrubriken entspricht. Medien- und zielgruppengerecht aufbereitete Inhalte. Themenverwandte Beiträge besser vernetzt. Beliebte Artikel sind hervorgehoben, um die Klickwege zu verkürzen. Der Weg zum Magazin-Download: denkbar schnell und einfach.

    Endlich Interaktion: Abstimmen! Bewerten! Teilen! Vernetzen! Das geht nun immer und überall mit Liveresultaten.

    Echte Internationalität: Aus zwei Heften, eins deutsch, eins englisch, wurde ein zweisprachiges Wendeheft – mit Texten von Muttersprachler*innen in Topqualität. Dies gilt auch für die digitalen Pendants.

    Wow, sehr sympathisch: Die Akteur*innen des Konzerns – vom CEO bis zur Disponentin – treten mit Statements und Expertise, mit ihren Ideen und Kompetenzen auf. Denn hinter den Leistungen stehen Menschen. Und Ansprechpartner*innen, die erreichbar sind.

    … und gut aussehend: Newsletter, Online- und Printmagazin erstrahlen im neuen Corporate Design – mit individuellen Visuals, die Freight Connections unverwechselbar machen. Eine aufregende Heftdramaturgie, überzeugend inszenierte Interviewpartner*innen und ein Titelblatt, das mit akzentuierter Spotlackierung exklusiven Glanz und Haptik vermittelt, markieren den spektakulären Neuanfang.

    Resultat


    Von der Konzeption bis zum Finish arbeitete ein Team von Web- und Grafikdesigner*innen, Programmierer*innen, UX-/CMS- und SEO-Fachleuten, muttersprachlichen Texter*innen und Übersetzer*innen sowie Projektverantwortlichen an der Runderneuerung.

    Zur Leitmesse transport logistic brillierte DHL Freight mit einer komplett modernisierten Website samt Newsletter sowie einem völlig neu konzipierten deutsch-englischen Magazin für seine Kund*innen. Das Unternehmen zeigte auf der Messe erstmals seit Jahren wieder Präsenz – dafür umso hochkarätiger und aufsehenerregender. Der Neuauftritt in der Kundenkommunikation gelang punktgenau und anspruchsgerecht.

    Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns:

    Director Business Development

    Jörg Hanser

    0228 409781-10

    joerg.hanser@rheindigital.com